365 Tage Grillsaison - Blumen- und Gartencenter in Rheinfelden

Erlebniswelt für Haus & Garten

Newsletter

Newsletter-Anmeldung

 
* Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen.
Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.
 
* = Pflichtfeld
 
×
365 Tage Grillsaison - Blumen- und Gartencenter in Rheinfelden
Galeriecafé, Blumen- und Gartencenter in Rheinfelden

Grill – Reinigung und Pflege

Schon bald nach dem Kauf eines neuen Grills steht man vor der Fragen, wie man das Gerät wieder sauber bekommt. Wir haben hier ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

Reinigung und Pflege Gasgrills

Wichtig zu Wissen: Alle Gasgrills bestehen aus Materialien, die sich gut reinigen lassen. Die Grillkammern sind aus Aluminiumguss oder Edelstahl gefertigt, die Deckel sind nicht lackiert und dadurch besonders hitzebeständig und leicht zu reinigen.

Wie reinige ich den Rost?

    • Grobe Reste mit Küchenpapier entfernen.
    • Grill auf höchster Stufe mit geschlossenem Deckel aufheizen. Den Grill ausbrennen lassen bis es nicht mehr raucht und alle Grillrückstände hart und nicht mehr schmierig sind.
    • Danach den Rost mit einer Grillbürste aus Messing oder Edelstahl abbürsten. Alle glatten Flächen (Emaille, Edelstahl, Chrom) können mit Edelstahlwolle fein gereinigt werden.
    • Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen den Vorgang wiederholen oder einen Grill-Reiniger verwenden.
    • Bei Modellen mit Gussrost nach der Reinigung den Rost mit Öl oder Pflanzenfett bestreichen,um zu vermeiden, dass das Grillgut anhaftet.
    • Schalten Sie dabei immer den Brenner aus!

    Wie reinige ich den Deckel und die Grillkammer?

    In Deckel und Grillkammer sammeln sich meist Fettrückstände, die sich mit einem Grill-Reiniger oder mit fettlösendem Reinigungsmittel, einem rauen Schwamm und warmem Wasser lösen lassen. Auch festgebrannte Fettreste lassen sich so entfernen. Groben Schmutz können Sie mit einem Reinigungsspachtel aus Kunststoff oder Holz entfernen. Für die Außenseite des Gasgrills aus Edelstahl eignet sich ein Edelstahlreiniger.

    Reinigung und Pflege Holzkohlegrills

    Wichtig zu Wissen: Kessel und Deckel sind emailliert, nicht lackiert! Dadurch sind sie besonders hitzebeständig und leicht zu reinigen. Es kann keine Farbe abplatzen, das Einzige, was abblättern kann, sind verbrannte Fettreste.

    Wie reinige ich den Rost?

    • Nach dem Grillen muss noch ausreichend Hitze im Grill vorhanden sein.
    • Alle Lüftungsöffnungen öffnen und den Deckel schließen.
    • Den Grill ausbrennen lassen bis es nicht mehr raucht und alle Grillrückstände hart und nicht mehr schmierig sind.
    • Danach den Grillrost mit der Grillbürste abbürsten. Alle glatten Flächen (Emaille, Edelstahl, Chrom) können mit Edelstahlwolle fein gereinigt werden.
    • Sollte nicht mehr genug Hitze vorhanden sein, kann ein Grill-Reiniger verwendet werden.

    Wie reinige ich den Deckel und den Kessel?

    In Kessel und Deckel sammeln sich zumeist Fettrückstände, die sich mit dem Grill-Reiniger oder mit fettlösendem Reinigungsmittel, einem rauen Schwamm und warmem Wasser lösen lassen.
    TIPP: Verwenden Sie eine Alutropfschale bei der indirekten und der 50/50-Grillmethode. Herabtropfendes Fett wird so aufgefangen und Sie beugen Verschmutzungen vor.

    Kontakt

    Kontakt

    Kontakt
    captcha
    Bitte bestätigen Sie*

     

    Steul-Schmitt GbR 
    Gartencenter-Galeriecafé
    Müßmattstraße 85
    79618 Rheinfelden

    info(at)blumen-steul.de

    Telefon: +49 (0)7623 / 909830